Gebietsentwicklung

Aktualisiert : Mittwoch 12 September 2012
 

Mit mehr als 300 direkten Arbeitsplätzen und einer dynamischen Einkaufspolitik bei Unternehmen in den Departements Meuse und Haute-Marne trägt die Andra aktiv zur Gebietsentwicklung bei und ist immer offen für die Anliegen lokaler Akteure und der Anlieger der Anlagen.

Luftbild des Andra-Labors

Die Anlagen des Andra-Zentrums in den Departements Meuse/Haute-Marne umfassen heute :

  • Das unterirdische Labor
  • Den Technibereich
  • Die Messstationen der ständigen Umweltbeobachtungsstation
  • Eine Ökothek (Inbetriebnahme 2014)

Das geologische Tiefenlager Cigéo ist ein die Umgebung strukturierendes Industrievorhaben. Es wird nach Einrichtung über mehr als 100 Jahre betrieben. Im Zeitraum 2019-2025 werden 1.300 bis 2.300 Menschen an der Einrichtung der ersten Anlagen für das geologische Tiefenlager arbeiten. Nach dessen Inbetriebnahme werden 600 bis 1.000 Menschen im Betrieb und der (parallel weitergeführten) Einrichtung dieses Zentrums arbeiten.

Aufgrund der Gewährleistung einer Aktivität über mehr als ein Jahrhundert wird das Projekt zur Entwicklung der Aktivitäten der lokalen Betriebe beitragen, es wird sehr wahrscheinlich Unternehmen geben, die sich vor Ort niederlassen werden und ihrerseits eine neue Aktivität in diesem Gebiet schaffen.

Die Niederlassung von ein oder mehreren Industrievorhaben setzt jedoch eine Vorbereitung vor Ort voraus. Die Regierung hat die Präfektur des Departements Meuse beauftragt, die Erstellung eines departementsübergreifenden Raumentwicklungsplans (Entwicklung von Kommunikationsinfrastrukturen, Wohnraum, Ausbildung...) in den beiden Departements in Zusammenarbeit mit den staatlichen Stellen, den Gebietskörperschaften und beratenden Kammern (Industrie- und Handelskammer, Landwirtschaftskammer, Handwerks- und Gewerbekammer) zu koordinieren. Auch die Andra und die Produzenten dieser Abfälle werden zur Entwicklung dieses Plans beitragen.

Er wird anlässlich der Anhörung der Öffentlichkeit vorgestellt.